Badey / Kühn

Strom auf der Tapete

Beltz & Gelberg Verlag
ISBN 978-3-407-82211-6
192 Seiten
ab 14 Jahre

Mit dem Schneewittchen ans Ende der Welt ...

Ron Robert Ranke hat keinen Plan. Das ist der Plan. Logisch. Aber er hat ein altes Foto aus der Küchenschublade. Deswegen fahren er und die geheimnisvolle Clara mit dem Schneewittchen zur Wahl der Oderbruchkönigin in ein gottverlassenes Dorf an der polnischen Grenze. Damit sich die Wölfe endlich vom Acker machen, und weil er wissen will, wer sein Vater ist. Mann, Mann, Mann ...

»Eine Reise ans Ende der Welt, das in diesem Roman im Oderbruch liegt. Stilsicher, witzig und zugleich mit großem Ernst lotsen die Autorinnen ihre Figuren durch die kleinen und großen Katastrophen dieses Roadmovies, durch Beinahe-Unfälle und Prügeleien mit angejahrten Dorf-Casanovas, durch Exzesse und Momente der Stille. Kann das gut gehen? Es geht gut, in jeder Hinsicht, in diesem rasanten, gegenwartstrunkenen und überraschend zärtlichen Jugendroman.« Aus der Jury-Begründung des Peter-Härtling-Preises

 

Autor

Andrea Badey

geboren und aufgewachsen in Oberhausen; nach einer Ausbildung zur Stenotypistin Schauspielstudium in Hamburg. Es folgten Auftritte an Stadt- und Staatstheatern und freien Bühnen sowie ein Engagement am Berliner Kabarett Die Distel. Die Autorin, Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin lebt mit ihrer Familie in Köln.

Claudia Kühn

in Ostberlin geboren und im Erzgebirge aufgewachsen. Nach einer Berufsausbildung an der Medizinischen Fachschule in Dresden studierte sie an der Humboldt-Universität in Berlin Germanistik und Kulturwissenschaften. Seitdem schreibt sie Drehbücher, Hörspiele und Romane (unter anderem die Bücher Türkisch für Anfänger). Claudia Kühn lebt mit ihrer Familie in Berlin. www.claudiakühn.de

Termine

31.07.2018 - 01.01.1970

Sächsischer Bibliothekspreis 2018 - Bewerbung

Bis zum 31.07.2018 können sich alle sächsischen öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken um den Sächsischen Bibliothekspreis 2018 bewerben.