Figurentheater Dresden

Ein Feuerwerk für den Fuchs

Ein Puppenspiel nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Sven Nordquist

Ein gefährlicher Fuchs treibt sein Unwesen. Gustavsson will ihn erschießen, doch Findus ist dagegen: "Füchse erschießt man nicht, die muß man reinlegen". Und während der Hahn Harald den Hühnerstall in eine Festung verwandelt und die Hühner Wilma und Erna die Kunst des Fuchsfangs erlernen, entwickeln Pettersson und Findus ein Knallhuhn, an dem sich der Fuchs die Zähne ausbeißen soll. Und damit er sich richtig erschreckt, wird noch ein riesengroßes Feuerwerk vorbereitet Als würde das nicht schon reichen, alle Füchse der Welt zu vertreiben, plant Findus seinen Auftritt als angsteinflößendes Gespenst. Als die Nacht hereinbricht, ist alles bereit. Mensch, Kater, Hühner warten auf den Fuchs. Ob alles klappt?

".. Beim neuen Pettersson-Stück des Dresdner Figurentheaters lachen nicht nur die Hühner, sondern auch die Kinder und Erwachsenen. Jörg Bretschneider zieht die Zuschauer schnell in seinen Bann. Zunächst als Nachbar Gustavsson, der mit seinem trottligen Hund Bello durch die Reihen stolpert, dann durch sein kurzweiliges Spiel. Er trifft hervorragend den Ton der Anarchie und schöpferischen Selbstvergessenheit, der an Nordqvists Büchern so entzückt.“ (Dresdner Neueste Nachrichten)


Für 1.-3. Klasse der Förderschule
Dauer ca. 45 Minuten


Zeitraum des Gastspieles: 21.-25.09.2015

Termine

01.01.2018 - 01.01.1970

Freiwilliges soziales Jahr (Kultur)

Absolvieren Sie Ihr freiwilliges soziales Jahr beim Bibliothesverband Sachsen!
15.03.2018 - 01.01.1970

Mitgliederversammlung 2018

am Donnerstag, 15.03.2018 von 10.00-12.00 Uhr auf der Leipziger Buchmesse (Messehaus, Raum M6)