Foto Torsten Blunk alias Coolman

 

Panisches NOt-Theater

Howlin Dog und die Bremer Stadtmusikanten

Ein Mitmach-Blues-Märchen für Kinder zwischen sechs und zwölf

Der Hund spielt gerne Blues. Es erzählt, wie er es nicht mehr ausgehalten hat bei Esel, Katze und Hahn. Denn eigentlich wollten sie alle in der Stadt zusammen Musik machen. Aber jetzt hängen die Anderen nur noch faul im Wald in ihrem Räuberhaus herum und werden fett. Nein! Seine Träume darf man nicht vergessen. Erst recht nicht, wenn man sie mit seiner Freiheit gerade erst hart erkämpft hat. So zieht der Hund, genau wie sein großes Idol Howling Wolf, als Musiker durch die Städte, erzählt von den ehemaligen Bremer Stadtmusikanten und spielt die Geschichte des Blues. Er erzählt vom Esel, der mit dem Traktor nicht mehr mithalten konnte, aber einen coolen Rhythmus hat, von der alten Katze, die arm und vereinsamt war, aber ganz gefühlvoll singen kann, und dem Hahn, der als Frikassee enden sollten, aber eine super Mund- oder besser Schnabeltrompete spielt. Der Traum, in einer großen Stadt gemeinsam Musik zu machen, gab ihnen allen eine neue Lebens-Perspektive.

Für Kinder ab 6 Jahren
Dauer: ca. 50 Minuten

 

Zeitraum des Gastspiels: 07./13./14.05.2019

Keine Artikel in dieser Ansicht.