Foto Ein Feuerwerk für den Fuchs

Theatermanufaktur  Dresden

Maus Tütü lässt das Fragen nicht

Frei nach einem Kinderbuch von Janosch

 

 

Die Maus Tütü und der Maulwurf Diddi Neumann, der beste Küsse der Mäuseschule, erleben die erste große Liebe ihres Lebens. Nun ist Tütü „seelisch total elektrisiert und fällt innerlich tot um“. Aber Vorsicht! Kater Mikesch schleicht immer um sie herum und Mikesch frisst jede Maus!

 

Doch Tütü und Diddi wollen unbedingt wissen, woher die Kinder kommen. Sie sehen der Biene und den Hühnern zu – immer Kater Mikesch im Nacken! Selbst zum Küssen müssen sie sich in Diddis altem Latschen verstecken! Furchtbar! Wo man doch die Stelle des ersten Kusses nie vergisst!

Doch plötzlich hat Mikesch glatt die Mäusejagd vergessen! Er läuft einer roten Katze hinterher! Tütü und Diddi sehen die beiden hinter den Lupinien… Ja, wenn es so die Katzen machen, dann machen es auch so die Mäuse!

 

In der aufregenden und lustigen Geschichte um Tütü, Diddi und Mikesch wird den Kindern nicht nur gezeigt, wie herrlich aufregen die „erste Liebe“ ist, sie bekommen auch ganz einfach nebenbei und spielerisch erklärt, woher die Kinder kommen. Natürlich frei nach Janosch – mit viel Humor, Poesie und Augenzwinkern!

 

 

Für Kinder ab 4 Jahren
Dauer ca. 45 Minuten

Zeitraum des Gastspiels: 21.-22.09.2016, 01.-04.11.2016

Termine

16.10.2017 - 01.01.1970

Literaturforum Bibliothek 2017

Startschuss: 16.10.2017
24.10.2017 - 01.01.1970

Verleihung des Sächsischen Bibliothekspreises 2017

am 24.10.2017 in der Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig