Katharina Bendixen

Katharina Bendixen

Ich sehe alles

Lesung am 09.11.2016 | 18:00

Seminarraum des Stadtgutes, Bibliothek Leisnig

Nach zwei vielbeachteten Erzählbänden erscheint in diesem Herbst der erste Roman der Leipziger Autorin Katharina Bendixen. Die FAZ lobte ihre »verdichteten Texte« und »sprachlichen Hologramme«. In dem Roman Ich sehe alles versucht eine junge Frau als Aupair in Budapest einen Neuanfang. Doch die Stadt stößt sie ab, die Menschen bleiben ihr fremd, und Tabea, das ihr anvertraute Kind, weigert sich zu essen. Seltsam nur, dass Tabeas Eltern darin kein Problem sehen. Seltsam auch, dass keine Nachricht von ihrem Freund eintrifft, der in Deutschland geblieben ist. Vielleicht meldet er sich, wenn Tabea endlich isst? In Katharina Bendixens Romandebüt bestimmen Wahn und Illusion immer mehr die Handlungsweise der Protagonistin. Doch nicht nur das Leben der jungen Frau gerät aus den Fugen, auch in der fremden Stadt verhält sich nichts so, wie es zunächst schien. Mit erzählerischer Präzision zeigt der Roman, wie existenzielle Konflikte die Wahrnehmung verändern - wie sie beeinflussen, was wir sehen.

zurück zur Übersicht

Termine

16.10.2017 - 01.01.1970

Literaturforum Bibliothek 2017

Startschuss: 16.10.2017
24.10.2017 - 01.01.1970

Verleihung des Sächsischen Bibliothekspreises 2017

am 24.10.2017 in der Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater "Felix Mendelssohn Bartholdy" Leipzig