copyright: privat
Foto Ralph Grüneberger

Bettina Baltschev

Am Rande der Glückseligkeit: Über den Strand

 

So weit das Auge reicht. An einem Nordseestrand - auf Schmiermonnikoog vielleicht - muss die Redewendung entstanden sein, so weiß, weit und leer liegt er da, ein magisches, manchmal unheimliches Niemandsland, wo Land und Meer ineinander übergehen. Hier beginnt Bettina Baltschev ihre Reise zu den Stränden Europas, an die Ränder unseres Kontinents. Von acht Stränden in acht Ländern aus unternimmt sie Exkursionen in die Gegenwart und die Geschichte eines Sehnsuchtsortes, der manchen letzte Zuflucht ist. Sie macht Ausflüge zu Literatinnen und Künstlern, die sich vom seltsamen Zauber des Strandes haben inspirieren lassen, beobachtet die immer neuen Landschaften und die Menschen darin und erzählt mal heiter, mal bewegend, immer leicht und elegant von wahren undfiktiven, glücklichen und tragischen Schicksalen am Strand. Am Rande unserer Welt.

Bettina Baltschev, geboren 1973 in Berlin, studierte Kulturwissenschaften, Journalistik und Philosophie in Leipzig und Groningen. Sie ist Co-Geschäftsführerin des Sächsischen Literaturrats, Autorin und Redakteurin beim MDR und pendelt zwischen Leipzig und ihrer zweiten Heimat Amsterdam.

Termine der Lesungen: 

09.10.2021 | 16:00 Uhr | Stadtbibliothek Roßwein

12.10.2021 | 19:00 Uhr | Stadtteilbibliothek Südvorstadt, Leipzig

13.10.2021 | 19:00 Uhr | Stadtbibliothek Löbau

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.