Copyright Max Zerrahn

Jens Wonneberger

Flug der Flamingos

Ihm hätte es genügt, in seinem Leben wenigstens einen Menschen glücklich gemacht zu haben. Nun sitzt er jeden Morgen vor seinem Haus, trinkt Kaffee und raucht. Seine Frau verlor er durch einen Unfall, seinen Job als Restaurator hat er aufgegeben. Er möchte nur noch allein sein, nichts mehr tun, an nichts mehr denken. Aber da ist dieser Rimböck, der es in seinem Leben zu etwas gebracht hat und jeden Morgen pünktlich das Haus gegenüber verlässt …

Jens Wonneberger wurde 1960 in Großröhrsdorf bei Dresden geboren und lebt heute in Dresden. Er studierte Bauingenieurwesen und arbeitete anschließend als Reinigungskraft und Verkäufer. Seit 1992 ist er freiberuflicher Schriftsteller und Redakteur. Bisher sind zahlreiche Romane, Erzählungen und Sachbücher von ihm erschienen, unter anderem „Gegenüber brennt noch Licht“ (2008), „Heimatkunde Dresden“ (2009) und „Sture Hunde“ (2011). Der Roman „Mission Pflaumenbaum“ war 2019 für den Deutschen Buchpreis nominiert. 2010 wurde Jens Wonneberger der Sächsische Literaturpreis zuerkannt.

Keine Artikel in dieser Ansicht.