Amanda Koch

Jonathan Böhm

Wir sind allein unter den Bäumen

 

Richard ist tot. In seinem ersten Roman erzählt der Autor in eindringlicher Sprache von einer Gruppe junger Menschen, die einst Freunde Richards waren und später in verschiedenen Berufen und auf denkbar unterschiedlichen Wegen ihr Lebensglück versuchen. Böhm schafft es, aus verschiedenen Erzählperspektiven und Erzählzeiten ein Puzzle zu entwerfen, und wir Leser schauen wie durch ein Kaleidoskop auf die Bioraphien der Protagonisten, was uns bis zur letzten Zeile in Atem hält. Jonathan Böhm wagt literarisch viel, experimentiert mit der Form und erzeugt beinahe beiläufig einen regelrechten Rausch, dem man sich kaum entziehen kann. Bravo.

Jonathan Böhm, geboren 1983 in Zwickau, lebt in Leipzig. Er studierte Komparatistik, Theologie und Latinistik in Leipzig und Prag und danach Literarisches Schreiben am Literaturinstitut in Leipzig. Er arbeitet als freier Autor und Literaturkritiker für den SWR2 und MDR Kultur sowie als Übersetzer aus dem Tschechischen. "Wir sind allein unter den Bäumen" ist sein Debütroman.

Termine der Lesungen: 

06.10.2021 | 18:30 Uhr | Ratsschulbibliothek Zwickau

08.10.2021 | 19:30 Uhr | Stadtbibliothek Markkleeberg

12.10.2021 | 19:00 Uhr | Stadtbibliothek Freiberg

14.10.2021 | 19:30 Uhr | Stadtbibliothek Pirna

 

Keine Artikel in dieser Ansicht.