Michael G. Fritz

Meinen Apfelstrudel sollten Sie sich nicht entgehen lassen – Schalom, Begegnungen in Israel

Das Buch versammelt zahlreiche literarische Porträts von Israelis. Auf seinen vielen Reisen hat Michael G. Fritz Menschen kennengelernt, die bereit waren, sich ihm zu öffnen und ihm ihre Biographie, ebenso wie ihre Vorstellungen vom Leben in ihrem Land, mitzuteilen. Wie lebt es sich in Israel, das auf mehr als viertausend Jahre zurückblickt und sich so sehr aus der eigenen Geschichte heraus definiert? Der Leser bekommt authentische Geschichten, die er so noch nie gehört hat und die ihm das Land nahebringen. Die Protagonisten in diesem Buch sind dabei keine eindimensionalen Thesengestalten, sondern Menschen in ihrer unverwechselbaren Individualität …

Michael G. Fritz wurde 1953 in Ost-Berlin geboren. Er studierte an der Bergakademie Freiberg Tiefrohrtechnik und wurde 1975 aus politischen Gründen exmatrikuliert. Fritz arbeitete zunächst als Lagerarbeiter und Beifahrer und übte ab 1976 verschiedene Tätigkeiten in den Städtischen Bibliotheken Dresden aus. 1993 erfolgte die Rehabilitierung und Zuerkennung des Diploms durch die Bergakademie Freiberg. Fritz lebt heute als Schriftsteller und Publizist in Dresden und Berlin. Er leitet eine Werkstatt mit Nachwuchsautoren und arbeitet als Moderator von literarischen Veranstaltungen für verschiedene Partner und eröffnet Kunstausstellungen.

Keine Artikel in dieser Ansicht.