(c) Beatrice Barth

Lena Dorn (Übersetzerin)

Osamu Okamura, David Böhm, Jiří Franta
Die Stadt für alle: Stadtplanung jetzt und in Zukunft

Wie funktioniert eine Stadt für alle? Welche Herausforderungen erwarten uns in den kommenden Jahren bezüglich Wohnraum, Barrieren und einem gemeinschaftlichen
Leben in Städten? In „Die Stadt für alle“ liefert der Architekt Osamu Okamura für die ganze Familie spannende Fakten und interessante Erklärungen rund um das Konzept Stadt – ergänzt mit Illustrationen und Modellen der preisgekrönten Künstler David Böhm und Jiří Franta.

„Die Stadt für alle“ erklärt, wie eine Stadt entsteht, warum sich öffentliches und privates Interesse oft im Wege stehen und wozu es eine strategische Stadtplanung braucht. Gezeigt werden 15 Modelle und Bildübungen über die Stadt von morgen. Eine Entdeckungsreise für Groß und Klein …

Osamu Okamura, geboren 1973, ist Architekt und Dekan der Fakultät für Kunst und
Architektur der Technischen Universität Liberec.

David Böhm, geboren 1982, ist Absolvent der Akademie der Bildenden Künste in Prag. Als Autor und Illustrator wurde er mit vielen Preisen ausgezeichnet, für sein Buch A wie Antarktis erhielt er 2020 den Deutschen Jugendliteraturpreis.


Jiří Franta, geboren 1978, ist ein Künstler, dessen Spektrum sich nicht aufs Zeichnen
und Malen beschränkt.

Lena Dorn hat Slawistik und Geschichte studiert und als Wissenschaftlerin, Übersetzerin, Autorin und Kuratorin gearbeitet. Sie lebt in Berlin und übersetzt Kinderbücher, Sachtexte, Lyrik und Prosa aus dem Tschechischen und Slowakischen.
2021 erhielt sie den Deutschen Jugendliteraturpreis in der Kategorie „Neue Talente“.

Keine Artikel in dieser Ansicht.