Sächsischer Bibliothekspreis 

Die Öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken Sachsens leisten einen unverzichtbaren Beitrag bei der Vermittlung von Wissen und Kultur. Um ihre Arbeit zu würdigen, lobt das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus in Kooperation mit dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. den Sächsischen Bibliothekspreis 2022  aus. 

Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Kultur und Tourismus:

Sächsischer Bibliothekspreis 2022 ausgeschrieben

Bewerbung bis 30. Juni 2022

Das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft, Kultur und Tourismus hat in Kooperation mit dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. den Sächsischen Bibliothekspreis 2022 ausgeschrieben. Ab sofort können sich alle öffentlichen und wissenschaftlichen Bibliotheken bewerben. Die Auszeichnung ist mit 10.000 Euro dotiert und wird immer am 24. Oktober, dem Tag der Bibliotheken, verliehen. Das Kultusministerium lobt in Kooperation mit dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V. den Preis seit dem Jahr 2011 jährlich aus. 2021 ging der Sächsische Bibliothekspreis an die Bibliothek Rochlitz "Alte Lateinschule" im Landkreis Mittelsachsen.

"Mit dem Sächsischen Bibliothekspreis wollen wir die Arbeit der Bibliotheken in Sachsen würdigen, die nach der Pandemie noch wichtiger für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die kulturelle Bildung sein wird. Bibliotheken sprechen mit ihren Angeboten Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen, sozialen Hintergründen und Bildungsniveaus an. Sie bieten Zugang zu Wissen und Informationen auch in digitaler Form und sind als Orte des Austauschs, des Lernens und gemeinsamen Erlebens wichtige Anlaufstellen im städtischen und ländlichen Raum. Daher gilt es sie nach der Pandemie weiter zu stärken und zu fördern", betonte Kulturministerin Barbara Klepsch.

"Der Preis prämiert innovative Bibliotheksarbeit, Förderung von Sprach-, Lese- und Medienkompetenz, regionales Engagement und neue Formen zur Bindung der Bibliotheksnutzenden an ihre Einrichtungen. Mit dem Preis soll die täglich von Bibliotheken im gesamten Freistaat geleistete hervorragende Arbeit beispielhaft ausgezeichnet werden. In Sachsen sind öffentliche Bibliotheken mit 6,4 Mio. Besuchern und wissenschaftliche Bibliotheken mit 3 Mio. im Jahr die am besten besuchten Bildungs- und Kultureinrichtungen" sagte Aline Fiedler Vorsitzende des Bibliotheksverbandes Sachsen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Einrichtungen im Freistaat Sachsen. Über die Preisvergabe entscheidet eine unabhängige Fachjury.

Die Bewerbungsunterlagen sind im Internet zu finden unter www.saechsischer-bibliothekspreis.de. Die Bewerbung kann bis zum 30. Juni 2022 gesendet werden, per Post oder per E-Mail, an:
Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V.
Impact Hub Dresden
Bayerische Straße 8
01069 Dresden
Mail: info[at]dbv-sachsen.de

Preisträger der letzten Jahre:

2021: Bibliothek Rochlitz "Alte Lateinschule"
2020: Stadtbibliothek Ebersbach-Neugersdorf
2019: Bibliothek Neukieritzsch/Deutzen
2018: Bibliotheksverbund der Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft GmbH
          in der Oberlausitz      

Keine Artikel in dieser Ansicht.